2022

Carmen Marieni Gomez als Mary Ellen Vetter, Aufnahme: Markus Möckli

Die Dame des Hauses lädt noch einmal ein

Erleben Sie Carmen Marieni Gomez ein weiteres Mal in einer szenischen Führung als Mary Ellen Vetter, einst elegante Gastgeberin im ehemaligen Kloster Sankt Georgen.

Am Sonntag, 2. Oktober 2022, bietet das Museum Kloster Sankt Georgen noch einmal eine szenische Führung durch die historischen Räume und den Garten an. Zwei Führungen waren bereits im Rahmen des Internationalen Museumstags (am 15. Mai 2022) angeboten worden. In einem Kostüm aus der Zeit verkörpert Carmen Marieni Gomez die Gemahlin von Ferdinand Vetter, der das Kloster von seinem Vater geerbt und vor dem Verfall gerettet hatte. Die Herrin des Hauses, mit vollem Namen Mary Ellen Verena Vetter-Brodbeck, erweckt in ihrer Führung die Vergangenheit von Sankt Georgen zum Leben und berichtet aus der wechselvollen Geschichte des Klosters. Auf ihrem Rundgang lernen Sie auch die architektonischen und künstlerischen Schätze sowie einige versteckte Winkel des Klosters kennen.

Die Führung ist im Museums-Ticket inbegriffen.

Datum: Sonntag, 2. Oktober 2022
Beginn der Führung: 14.30 Uhr
Dauer der Führung: 60 Minuten
Sprache: Deutsch
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich

Eine Nacht im Museum. Samstag, 17.9.2022

Sankt Georgen, eine der besterhaltene Klosteranlagen der Schweiz, wartet zur diesjährigen Museumsnacht mit einem besonderen Angebot auf.

Jede halbe Stunde können Sie zu einer Führung in die Räume der ehemaligen Benediktinerabtei aufbrechen (Dauer der Führung rund 15 Minuten).

Zu jeder vollen Stunde verzaubert Sie das virtuose Cosmic Percussion Ensemble mit seinen witzigen und stimmungsvollen Klangexperimenten (Ort: Kreuzgang)

Die Klosterbar in der ehemaligen Trotte ist geöffnet.

Hörproben des Cosmic Percussion Ensemble:

www.cosmicpercussion.ch

www.youtube.com

www.youtube.com
 

Shahryar Nashat, Still aus dem Video «Les Négateurs», 2003, 5:46 Min.

Vier Ebenen – vier Positionen

quatuor sensus – Vier Videoarbeiten aus der Bundeskunstsammlung 20. Mai bis 23. Oktober 2023

Mit «quatuor sensus scripturae» - dem «vierfachen Schriftsinn » - bezeichnete die mittelalterliche Theologie eine Auslegung der Heiligen Schrift in vier Schritten: Neben dem wörtlichen Verständnis der Textstellen wird auch nach ihren allegorischen Aussagen in Hinblick auf Glaube, Moral und Endzeit gefragt.

Die Ausstellung zeigt vier Videoarbeiten aus der Bundeskunstsammlung in verschiedenen Räumen des Klostermuseums:

  • Shahryar Nashat: «Les Négateurs», 2003, 5:46 Min
    (in der Abtskapelle)
  • Philippe Schwinger / Frédéric Moser: «Un fond de vérité», 1998, 6:04 Min
    (im Parlatorium oder Sprechzimmer)
  • Eric Hattan: «Überall ist viel - Einstülpen» («Unplugged»), 1995, 13:40 Min
    (in einer Mönchszelle des Dormitoriums)
  • Marie José Burki: «Horizons of a world (I)», 2001, 23:57 Min
    (in der oberen Abtsstube des Jodokusbau)

Dauer der Ausstellung: 20. Mai bis 23. Oktober 2022

Rankenwerk über einer Türe im Kloster Sankt Georgen, Holz, geschnitzt und gefasst, Aufnahme: Sacha Geiser, Köniz

Inspirationsquelle Ornament

Aufgrund grosser Nachfrage wird der Workshop «Ornamentik im Kloster» mit Béatrice Gründler am Mittwoch, 6. Juli 2022, 17:00–19:00 Uhr wiederholt. Nur auf Anmeldung.

Die Musikpädagogin und Sängerin Béatrice Gründler aus Stein am Rhein bietet am Mittwoch, 6. Juli 2022, 17:00–19:00 Uhr, noch einmal den exklusiven Workshop zur Ornamentik des Klosters Sankt Georgen an. Die einzigartig erhaltene Bauanlage aus dem Mittelalter enthält einen nur zu leicht übersehenen Fundus an Details, die seinerzeit mit viel Liebe, Können und Phantasie gestaltet worden waren. Gehen Sie mit Béatrice Gründler auf eine Entdeckungsreise zu diesen ornamentalen Kostbarkeiten und lassen Sie sich durch die teils schlichten, teils raffinierten Formen zu eigener schöpferischer Tätigkeit anregen.

Voraussetzungen: Freude am Gestalten, es wird kein technisches Können vorausgesetzt.

Bringen Sie ihr eigenes Zeichenmaterial mit!

Kosten: CHF 40 pro Person

Anmeldung unter: Email Kloster Sankt Georgen

Vue sur le jardin

Liken Sie uns auch im Internet!

Zur Eröffnung der diesjährigen Ausstellungssaison finden Sie das Museum Kloster Sankt Georgen auf verschiedenen Social-Media-Plattformen.

Seit diesem Monat verfügt das Museum Kloster Sankt Georgen über ein eigenes Profil auf den Plattformen von gleich fünf sozialen Netzwerken: Facebook, Instagram, Pinterest, YouTube und LinkedIn. In regelmässigen Posts erhalten Sie Einblick in ein einzigartiges mittelalterliches Ensemble, können sich auf einen virtuellen Rundgang mitnehmen lassen und erfahren das Neueste zu unseren Veranstaltungen. Schauen Sie sich an, was andere Besucherinnen und Besucher an den laufenden Ausstellungen begeistert und vergessen Sie nicht, zwischendurch einen Blick in den Garten mit seiner Blütenpracht zu werfen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch und Ihre Beiträge. Und Danke, wenn Sie uns ein paar Likes spendieren…

Carmen Marieni Gomez

Unterwegs mit der Dame des Hauses

Erleben Sie Carmen Marieni Gomez in einer szenischen Führung als Mary Ellen Vetter, einst elegante Gastgeberin im ehemaligen Kloster Sankt Georgen.

Im Rahmen des Internationalen Museumstags 2022 bietet das Museum Kloster Sankt Georgen als Besonderheit zwei szenische Führungen durch die historischen Räume und den Garten an. In einem Kostüm aus der Zeit verkörpert Carmen Marieni Gomez die Gemahlin von Ferdinand Vetter, der das Kloster von seinem Vater geerbt und vor dem Verfall gerettet hatte. Die Herrin des Hauses, mit vollem Namen Mary Ellen Verena Vetter-Brodbeck, erweckt in Ihrer Führung die Vergangenheit von Sankt Georgen zum Leben und berichtet aus der wechselvollen Geschichte des Klosters. Auf Ihrem Rundgang lernen Sie auch die architektonischen und künstlerischen Schätze, sowie einige versteckte Winkel des Klosters kennen.

Führung und Eintritt ins Museum sind am Museumstag gratis.

Datum: Sonntag, 15. Mai 2022
Beginn der ersten Führung: 14.00 Uhr
Beginn der zweiten Führung: 15.30 Uhr
Dauer der Führung: jeweils 60 Minuten
Sprache: Deutsch
Anmeldung bitte an:
Email Kloster Sankt Georgen

https://www.klostersanktgeorgen.admin.ch/content/kstg/fr/home/aktuelles/archiv/2022.html